Vererbung von Sicherheitseigenschaften in objektorientierten Kontexten

  • Für die Entwicklung sicherer Softwaresysteme erweitert UMLsec die UML durch die Definition von Sicherheitsanforderungen, die erfüllt sein müssen. In Klassendiagrammen können Attribute und Methoden von Klassen Sicherheitseigenschaften wie secrecy oder integrity haben, auf die nicht authorisierte Klassen keinen Zugriff haben sollten. Vererbungen zwischen Klassen erzeugen eine Komplexität und werfen die Frage auf, wie man mit der Vererbung von Sicherheitseigenschaften umgehen sollte. Neben der Option in sicherheitskritischen Fällen auf Vererbungen zu verzichten, gibt es im Gebiet der objektorientierten Datenbanken bereits viele allgemeine Recherchen über die Auswirkungen von Vererbung auf die Sicherheit. Das Ziel dieser Arbeit ist es, Ähnlichkeiten und Unterschiede von der Datenbankseite und den Klassendiagrammen zu identifizieren und diese Lösungsansätze zu übertragen und zu formalisieren. Eine Implementierung des Modells evaluiert, ob die Lösungen in der Praxis anwendbar sind.

Download full text files

Export metadata

Metadaten
Author:Volkan Topcu
URN:urn:nbn:de:kola-18940
Referee:Jan Jürjens, Sven Peldszus
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of completion:2019/07/01
Date of publication:2019/07/02
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 4
Date of final exam:2019/01/01
Release Date:2019/07/02
Number of pages:xii, 52
Institutes:Fachbereich 4 / Institut für Softwaretechnik
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG