• search hit 1 of 1
Back to Result List

Ontologie-basierte Informationsintegration in der Form eines Social Network of Business Objects (SoNBO)

  • Die Umsetzung einer flexiblen Integration von Informationen aus verteilten und komplexen Informationssystemen stellt Unternehmen aktuell vor große Herausforderungen. Das im Rahmen dieser Dissertation entwickelte Ontologie-basierte Informationsintegrationskonzept SoNBO (Social Network of Business Objects) adressiert diese Herausforderungen. Bei einem Ontologie-basierten Konzept werden die Daten in den zu integrierenden Quellsystemen (z. B. betriebliche Anwendungssysteme) mithilfe eines Schemas (= Ontologie) beschrieben. Die Ontologie in Verbindung mit den Daten aus den Quellsystemen ergibt dann einen (virtualisierten oder materialisierten) Knowledge Graph, welcher für den Informationszugriff verwendet wird. Durch den Einsatz eines Schemas ist dieses flexibel auf die sich ändernden Bedürfnisse des Unternehmens bezüglich einer Informationsintegration anpassbar. SoNBO unterscheidet sich von existierenden Konzepten aus dem Semantic Web (OBDA = Ontology-based Data Access, EKG = Enterprise Knowledge Graph) sowohl im Aufbau der unternehmensspezifischen Ontologie (= Social Network of Concepts) als auch im Aufbau des nutzerspezifischen Knowledge Graphen (= Social Network of Business Objects) unter der Verwendung von sozialen Prinzipien (bekannt aus Enterprise Social Software). Aufbauend auf diesem SoNBO-Konzept wird das im Rahmen dieser Dissertation entwickelte SoNBO-Framework (nach Design Science Research) zur Einführung von SoNBO in einem beliebigen Unternehmen und die aus der Evaluation (im Unternehmen KOSMOS Verlag) gewonnenen Erkenntnisse vorgestellt. Die Ergebnisse (SoNBO-Konzept und SoNBO-Framework) basieren auf der Synthese der Erkenntnisse zu Ontologie-basierter Informationsintegration aus dem Status quo in Praxis und Wissenschaft: Für den Status quo in der Praxis wird mithilfe einer Tiefenfallstudie (Ingenieurbüro Vössing) die grundlegende Idee zu SoNBO in Form einer vom Fallstudienunternehmen entwickelten und dort seit Jahren eingesetzten Individualsoftware analysiert. Für den Status quo in der Wissenschaft wird das Ergebnis einer im Rahmen der Dissertation durchgeführten strukturierten Literaturanalyse zu Ontologie-basierten Informationsintegrationsansätzen präsentiert. Diese Dissertation liefert damit einen Beitrag sowohl für die Wissenschaft (Erkenntnisgewinn im Bereich der Ontologie-basierten Informationsintegrationsansätze für die Wirtschaftsinformatik u. a. durch die Entwicklung eines evaluierten Artefaktes) als auch für die Praxis (Schaffung eines evaluierten Artefaktes).
  • The flexible integration of information from distributed and complex information systems poses a major challenge for organisations. The ontology-based information integration concept SoNBO (Social Network of Business Objects) developed and presented in this dissertation addresses these challenges. In an ontology-based concept, the data structure in the source systems (e.g. operational application systems) is described with the help of a schema (= ontology). The ontology and the data from the source systems can be used to create a (virtualised or materialised) knowledge graph, which is used for information access. The schema can be flexibly adapted to the changing needs of a company regarding their information integration. SoNBO differs from existing concepts known from the Semantic Web (OBDA = Ontology-based Data Access, EKG = Enterprise Knowledge Graph) both in the structure of the company-specific ontology (= Social Network of Concepts) as well as in the structure of the user-specific knowledge graph (= Social Network of Business Objects) and makes use of social principles (known from Enterprise Social Software). Following a Design Science Research approach, the SoNBO framework was developed and the findings documented in this dissertation. The framework provides guidance for the introduction of SoNBO in a company and the knowledge gained from the evaluation (in the company KOSMOS Verlag) is used to demonstrate its viability. The results (SoNBO concept and SoNBO framework) are based on the synthesis of the findings from a structured literature review and the investigation of the status quo of ontology-based information integration in practice: For the status quo in practice, the basic idea of SoNBO is demonstrated in an in-depth case study about the engineering office Vössing, which has been using a self-developed SoNBO application for a few years. The status quo in the academic literature is presented in the form of a structured literature analysis on ontology-based information integration approaches. This dissertation adds to theory in the field of ontology-based information integration approaches (e. g. by an evaluated artefact) and provides an evaluated artefact (the SoNBO Framework) for practice.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Berit Gebel-Sauer
URN:urn:nbn:de:kola-21676
Referee:Petra Schubert, Patrick Delfmann
Advisor:Petra Schubert
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of completion:2021/02/24
Date of publication:2021/02/26
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 4
Date of final exam:2021/02/12
Release Date:2021/02/26
Tag:Business Software; ERP-System; Integration; Knowledge Graph; Ontologie
Number of pages:xvii, 219
Institutes:Fachbereich 4 / Institut für Wirtschafts- und Verwaltungsinformatik
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 004 Datenverarbeitung; Informatik
BKL-Classification:54 Informatik / 54.80 Angewandte Informatik
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG