• search hit 14 of 73
Back to Result List

An Annotation-centric Approach to Similarity Management

  • Software systems are often developed as a set of variants to meet diverse requirements. Two common approaches to this are "clone-and-owning" and software product lines. Both approaches have advantages and disadvantages. In previous work we and collaborators proposed an idea which combines both approaches to manage variants, similarities, and cloning by using a virtual platform and cloning-related operators. In this thesis, we present an approach for aggregating essential metadata to enable a propagate operator, which implements a form of change propagation. For this we have developed a system to annotate code similarities which were extracted throughout the history of a software repository. The annotations express similarity maintenance tasks, which can then either be executed automatically by propagate or have to be performed manually by the user. In this work we outline the automated metadata extraction process and the system for annotating similarities; we explain how the implemented system can be integrated into the workflow of an existing version control system (Git); and, finally, we present a case study using the 101haskell corpus of variants.
  • Um unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen, werden Softwaresysteme oft in Form einer Menge von Varianten entwickelt. Zwei gebräuchliche Ansätze für eine solche Softwareentwicklung sind das clone-and-owning und die Produktlinienentwicklung. Beide Ansätze haben Vor- und Nachteile. In vorheriger Arbeit mit anderen haben wir eine Idee vorgestellt bei der beide Ansätze verknüpft werden um Varianten, Ähnlichkeiten und Softwareklone zu verwalten. Diese Idee basiert auf einer virtuellen Plattform und Operatoren für Softwareklone. In der vorliegenden Arbeit stellen wir einen Ansatz vor um essentielle Metadaten für die Realisierung eines propagate-Operators zu aggregieren. Dafür haben wir ein System entwickelt um Ähnlichkeiten mit Annotationen zu versehen, wobei die Ähnlichkeiten aus der Historie eines Repositories extrahiert werden. Die Annotationen drücken aus wie eine Ähnlichkeit zukünftig gewartet werden soll. Abhängig vom Annotationstyp kann diese Wartung automatisiert ausgeführt oder sie muss vom Benutzer manuell betrieben werden. In dieser Arbeit beschreiben wir die automatisierte Extraktion von Metadaten und das System zur Annotation von Ähnlichkeiten; wir erklären wie das System in den Arbeitsfluss eines bestehenden Programms zur Versionierungverwaltung (Git) integriert werden kann; und abschließend stellen wir eine Fallstudie vor, die das 101haskell-System benutzt.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Thomas Schmorleiz
URN:urn:nbn:de:kola-9103
Referee:Ralf Lämmel, Martin Leinberger
Document Type:Master's Thesis
Language:English
Date of completion:2015/02/02
Date of publication:2015/02/02
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 4
Release Date:2015/02/02
Number of pages:76
Institutes:Fachbereich 4 / Institut für Informatik
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 004 Datenverarbeitung; Informatik
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG