• search hit 3 of 4
Back to Result List

Metaphern in der Netzwirtschaft

Metaphors in network economy

  • Die Notation "Internet" ist eine Kurzbezeichnung für den englischen Begriff "internetworking", was übersetzt "untereinander vernetzt arbeiten" bedeutet. Die Besonderheit des Internets wurde lange Zeit darin gesehen, dass mehrere Rechner und Teilnetze wie ein (Fischer-)Netz durch Verbindungen und Knoten miteinander zusammengefügt werden. Heutzutage werden diese besonderen Verbindungen als Datenautobahn oder Superhighway bezeichnet. Ein anderes Leitbild für das Internet ist das Cyberspace; in solch einer "menschlichen Siedlung" kann man verschiedene Gruppen und Kuriositäten aller Art finden, dabei werden zwei Bewegungsformen angeboten: Der User kann auf dem Datenmeer navigieren oder surfen. Neben diesem kleinen Auszug von diversen Metaphern aus dem Computerdiskurs finden sich in der Netzwirtschaft immer mehr Sprachbilder in verschiedenen Modifikationen und aus allen Teilbereichen. Doch aus welchem Kontext stammen diese Metaphern und welche Absichten verfolgen sie? Oftmals findet die Metapher lediglich Berücksichtigung bei den Sprachwissenschaftlern als rhetorisches Stilelement; im Rahmen der Bachelorarbeit wird näher auf die Assoziationen zu der Internetökonomie eingegangen. Hierbei wird die Metapher nicht mehr als Stilelement betrachtet, sondern ihr werden zusätzliche Funktionen wie Erkenntnismäßigkeit und Vermittelbarkeit komplizierter Sachverhalte zu Grunde gelegt. Die Computertechnologie hat neue Technologien und Methoden ins Leben gerufen, die häufig Worte und Bilder als Visualisierungshilfe erfordern; verschiedene Metaphern liefern diese Hilfe. Mit ihrer Unterstützung werden abstrakte Sachverhalte an Alltagswissen von Computer-Laien gebunden, wobei die bildliche Anschauligkeit oftmals wichtiger ist als die fachliche Korrektheit. Anhand von ausgewählten Metaphern wie Surfen, Netz, Wurm, Virus, Trojaner, Datenautobahn, Cyberspace, Marktplatz, Datenfluss und phishing (password fishing) wird untersucht, ob die Begriffe aus der realen Welt auf die virtuelle Wirtschaft projiziert werden können und die Assoziationen, die mit diesen Metaphern verbunden werden, fehlerfrei sind. Dabei wird neben allgemeinen Definitionen und Grundzügen von Metapherntheorien näher auf die einzelnen Funktionen und den Gebrauch von Metaphern eingegangen. Um einen Bezug zur Netzwirtschaft herstellen zu können, wird ebenfalls das Themengebiet der Internetökonomie eingegrenzt und präsentiert. Schließlich wird untersucht und diskutiert, ob die realen und virtuellen Eigenschaften der untersuchten Metaphern der digitalen Netzwirtschaft gerecht werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Johanna Szabelski
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Date of completion:2008/01/16
Date of publication:2008/01/16
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Universitätsbibliothek
Release Date:2008/01/16
Tag:Bildsprache <Informatik>; Metapher; New Economy; Wortassoziation
Institutes:Fachbereich 4 / Fachbereich 4
Dewey Decimal Classification:0 Informatik, Informationswissenschaft, allgemeine Werke / 00 Informatik, Wissen, Systeme / 004 Datenverarbeitung; Informatik