• search hit 10 of 111
Back to Result List

Entwicklung eines Dienstleistungsproduktivitätsmodells (DLPMM) am Beispiel von B2B Software-Customizing

  • Die Messung der Produktivität von Dienstleistungen ist trotz zunehmender Relevanz immer noch ein wenig durchdrungenes Forschungsfeld. Ursachen hierfür sind vor allem in den besonderen Merkmalen von Dienstleistungen - Immaterialität und Integrativität - zu suchen. Eine typische Dienstleistung der B2B Softwarebranche ist die Anpassung von Systemen an die Bedürfnisse des Kunden - das sogenannte Customizing. Die Ausschöpfung des Customizing-Potentials von Standardsoftware und -produkten und eine stärkere Einbeziehung des Kunden in Innovationsprozesse werden jedoch dadurch erschwert, dass die Produktivität dieser Dienstleistung nur unzureichend mess- und somit bewertbar zu sein scheint. Der vorliegende Beitrag beschreibt die Entwicklung eines Modells zur Messung der Produktivität von Dienstleistungen auf der Basis unterschiedlicher Vorstudien im Rahmen des CustomB2B Projektes an der Universität Koblenz-Landau.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Horst Kutsch, Matthias Bertram, Harald F. O. von Korflesch
URN:urn:nbn:de:kola-6819
Series (Volume no.):Arbeitsberichte, FB Informatik (2012,8)
Document Type:Part of Periodical
Language:German
Date of completion:2012/10/18
Date of publication:2012/10/18
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Universitätsbibliothek
Release Date:2012/10/18
Tag:B2B; Dienstleistungsproduktivität; Software-Customizing
Number of pages:26
Institutes:Fachbereich 4 / Fachbereich 4
Fachbereich 4 / Institut für Management
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 33 Wirtschaft / 330 Wirtschaft
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG