• search hit 1 of 1
Back to Result List

Die politolinguistische Lexikanalyse am Beispiel (rechts-)populistischer Rhetorik

  • In dieser Arbeit werden auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes der Politolinguistik die Relevanz und Erklärungsmöglichkeiten politolinguistischer Analysen für das Verständnis der Sprachverwendung und Sprachprägung in der Politik am Beispiel der rechtspopulistischen Rhetorik der Alternative für Deutschland thematisiert. Die Arbeit folgt im Allgemeinen der Fragestellung, inwiefern die Politolinguistik die Sprachverwendung in der Politik und die dort entstehenden, sprachlichen Prägungen lexikalisch analysieren und mithilfe der politolinguistischen Lexikanalyse die durch politische Akteure vermittelten, politischen Intentionen offenlegen kann. Im Besonderen wird sich daran die Frage anschließen, auf welche Weise sich mit den Analysewerkzeugen der politolinguistischen Lexikanalyse das Kurzwahlprogramm der Alternative für Deutschland zur Bundestagswahl 2017 im Hinblick auf ihre rechtspopulistische Rhetorik untersuchen lässt und dortige, lexikalische Prägungsversuche der AfD identifiziert werden können. Am Schluss der Arbeit steht Erkenntnisfortschritt, der eine deskriptive Erörterung der Relevanz und Möglichkeiten politolinguistischer Lexikanalysen sowie ihrer Werkzeuge für die Untersuchung politischer Sprachverwendung und durch Wortprägungen offenbarter Intentionen beinhaltet, dabei explizit sowohl etablierte als auch neuere Erkenntnisse des Forschungsfeldes miteinbezieht und diese im Hinblick auf die Anwendbarkeit zur Erforschung rechtspopulistischer Rhetorik reflektiert.
Metadaten
Author:Timo Schummers
URN:urn:nbn:de:kola-16370
Referee:Jan Georg Schneider
Advisor:Jan Georg Schneider, Manuela Glaab
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of completion:2018/04/25
Date of publication:2018/05/03
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Landau
Release Date:2018/05/03
Tag:Frame-Semantik; Politolinguistik; politische Sprachverwendung; politolinguistische Lexikanalyse; politolinguistische Wahlprogrammanalyse der Alternative für Deutschland
GND Keyword:Frame-Semantik; Politische Kommunikation
Number of pages:73 Seiten
Institutes:Fachbereich 6
BKL-Classification:05 Kommunikationswissenschaft
17 Sprach- und Literaturwissenschaft
89 Politologie
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG