The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 42 of 50
Back to Result List

Medienbildung in Kleinstunternehmen - Chancen und Herausforderungen bei der Umsetzung von Medienbildungskonzepten in Kleinstunternehmen

  • Die Digitalisierung und die mediale Weiterentwicklung sind Kernprozesse des aktuellen digitalen Zeitalters. Damit auch Unternehmen vom technischen Fortschritt profitieren können, müssen jeweilige Kompetenzen vorhanden sein oder erworben werden. Unternehmen stehen hier also vor der Aufgabe mit der Masse an Neuheiten und Möglichkeiten nicht überfordert zu sein und diese im besten Fall für die eigene Leistungssteigerung nutzen zu können. Da kleine und mittelständische Unternehmen 99 % aller Unternehmen in Deutschland darstellen und nicht bekannt ist, wie vor allem die sehr kleinen Unternehmen und ihre Mitarbeiter mit o.g. Entwicklung mitziehen können, wird genau diese Thematik in der vorliegenden Arbeit erforscht. Die Forschungsfrage besteht somit aus zwei Teilforschungsfragen. Zum einen: „Wird sich in den Kleinstunternehmen um die Kompetenzförderung der Mitarbeiter gekümmert?“ und zum anderen: „Wo sind hier die Chancen und Herausforderungen für Unternehmen dieser Größe?“ Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurde sich einer qualitativen Forschungsmethode bedient, dem leitfadengestützten Interview. Die interviewten Unternehmen bewegten sich alle im Medien- und IT-Bereich. Somit konnte sich durch die aufgezeichneten und transkribierten Daten ein realer Einblick in die aktuelle Situation in Kleinstunternehmen verschafft werden. Die Antworten der Interviews zeigten, dass Unternehmen mit sehr geringen Mitarbeiteranzahlen, von ihren Mitarbeitern abhängiger sind als andere. Also ist das Engagement der Mitarbeiter entscheidend für den Erfolg des Ganzen. Dieses zu fördern und die Mitarbeiterzufriedenheit zu gewährleisten ist die Aufgabe der Unternehmensleitung. Unternehmen, in denen die Förderung der Mitarbeiter mehr Beachtung erfährt, bilden also die perfekte Anlaufstelle für Berufseinsteiger, die sich und ihren gesamten Erfahrungshorizont noch weiterentwickeln müssen und/oder wollen.
  • Digitalisation and further media development are core processes of the current digital age. In order for companies to benefit from technical progress, their employees must have or are expected to acquire the relevant skills. Companies therefore are faced with the task of not being overwhelmed with the mass of innovations and opportunities and, in the best-case scenario, of being able to use them to improve their own performance. Small and medium-sized enterprises represent 99% of all enterprises in Germany. Though, it has not been further established, how the majority of small enterprises and their employees participate in this development. The research question therefore consists of two parts. On the one hand: "Is the promotion of employees' skills taken care of in micro-enterprises?" and on the other hand: "Where are the opportunities and challenges for companies of this size?” In order to answer the research question, a qualitative research method was used, the guideline-based interview. The interviewed companies were all in the media and IT sector. Thus, the recorded and transcribed data provided a real insight into the current situation in micro-enterprises. The responses to the interviews showed that companies with very small numbers of employees are more dependent on their employees than others. So, the commitment of the employees is decisive for the success of the company itself. It is the management's task to promote this and ensure employee satisfaction. Companies that pay more attention to employee development are therefore more recommendable for career starters who need and/or want to develop themselves and their entire horizon of experience.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jan-Niklas Wehrmann
URN:urn:nbn:de:kola-17159
Referee:Harald F. O. von Korflesch, Claire Zerwas
Advisor:Harald F. O. von Korflesch
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of completion:2018/09/19
Date of publication:2018/09/20
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 4
Release Date:2018/09/20
Number of pages:iv, 66, v-xii
Institutes:Fachbereich 4 / Institut für Management
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG