• search hit 8 of 260
Back to Result List

Entwicklung einer immersiven VR-Erfahrung

  • Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Entwurf und der Implementation einer virtuellen Realitätserfahrung. Ziel ist es, zwei Fragen zu beantworten: Ist es möglich, eine immersive virtuelle Anwendung zu erschaffen, die hauptsächlich Impulse und Trigger benutzt, um Angst und Schrecken bei den Benutzern zu erzeugen? Zweitens, ist diese Immersion ausreichend, die Benutzer so zu illusionieren, dass sie die virtuelle Welt für die Reale halten. Zur Erschaffung dieser Erfahrung wurde die Programmierumgebung Unity3D sowie Visual Studios 2017 verwendet. Um festzustellen, ob diese VR-Anwendung tatsächlich immersiv für den Anwender ist, wurde ein Experiment mit sieben Probanden durchgeführt. Nach der Spieltestung wurden die Probanden zu Ihren Erfahrungen mittels eines Fragebogens befragt. Es konnte dadruch gezeigt werden, dass diese Anwendungen Tendenzen zur Immersion aufweisen. Jedoch waren sich die Benutzer der Situation, in der sie sich befanden, stets bewusst. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass die Immersion nicht stark genug war, um die Probanden bezüglich der virtuellen und realen Welt zu täuschen.
  • This thesis is about the design and the implementation of a virtual reality experience. The goal is to answer two questions: Is it possible to create an immersive virtual reality experience which is mainly using impulses and triggers to scare and frighten users? Secondly, is this immersion strong enough to create an illusion in which the user can't separate the real world from the virtual world? To realise this project the design program Unity3D as well as Visual Studios 2017 were used. Furthermore, in order to verify that the experience is indeed immersive for the user, an experiment with a sample size of seven people was created. Afterwards the candidates were interviewed via a questionnaire how they felt during the virtual reality application. As a result the study showed that the application has tendencies to be immersive but the users were still aware of the situation. It can be concluded that the immersion was not strong enough to fool users regarding the separation of virtual and real world.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Maximilian Hübel
URN:urn:nbn:de:kola-19501
Referee:Stefan Müller, Nils Höhner
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of completion:2019/09/25
Date of publication:2019/09/26
Publishing institution:Universität Koblenz-Landau, Universitätsbibliothek
Granting institution:Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Fachbereich 4
Release Date:2019/09/26
Tag:Immersion
VR
Number of pages:41
Institutes:Fachbereich 4 / Institut für Computervisualistik
BKL-Classification:54 Informatik
Licence (German):License LogoEs gilt das deutsche Urheberrecht: § 53 UrhG